Was ist ein Gentledom?

Antwort auf die Anonym gestellte Frage was ein „Gentledom“ ist aus unserer Rubrik „Ihre Fragen“.

„Gentledom“ wurde geprägt von einem Herrn aus NRW, der eine gleichnamige relativ bekannte Webseite betreibt. Er hat sich diesen Namen als Künstlernamen eintragen lassen und tritt unter ihm auf, er ist jedoch nicht Markenrechtlich geschützt – anders als etwa LadyGaga, so dass er von vielen Leuten benutzt wird.

Die Bezeichnung Gentledom ist also nicht wie viele andere Begriffe in der Subkultur der amerikanischen NewsGroups der 1980er Jahre entstanden, sondern wurde vornehmlich in Deutschland geprägt und ist fast nur hier anzutreffen. In meiner Zeit in NewYork ist mir der Begriff, obwohl ich aktiv sehr in der BDSM Community war und viele Menschen kenne, nie untergekommen und so kann ich die Bedeutung nur soweit wiedergeben, wie sie mir vom Hörensagen bekannt ist.

Man könnte auch sagen, der Begriff ist ein Scheinanglizismus – so wie der Begriff Handy, der auch obwohl englisch im englischen Sprachraum nicht verbreitet ist.

Es gibt neben der Bezeichnung für die gleichnamige Website zwei mir bekannte Bedeutungen für „Gentledom“.

1) Es wird ein Dom gemeint, der im Spiel besonders gütig und gnädig zu seinem Sklaven ist. Es soll also auf diese Weise herausgestellt werden, dass der entsprechende Dom eine weniger ausgeprägte sadistische Ader hat. Demgegenüber müsste dann der „Sadodom“ stehen von dem ich aber noch nie viel gehört habe.

2) Es wird ein Dom gemeint, der außerhalb der Session seinen Partner als geleichberechtig ansieht und mit Respekt behandelt. Es soll also deutlich gemacht werden, dass sich der Machtaustausch nur auf die Session bezieht und man im Alltag ein „Gentleman“ ist. Diese Lesart trifft allerdings auf sehr viele BDSM Beziehungen zu, so dass der Begriff inflationär benutzt würde.

Meine persönliche Meinung ist, dass der Begriff gerne von Dominanten benutzt wird, wenn sie auf der Suche nach einer unerfahrenen Sub sind. Quasi als Werbebotschaft.

Mehr kann ich dazu nicht sagen, da mir der Begriff obwohl ich viele Jahre Stammtische besucht habe, auf Playpartys war und viele aktive SMler kenne, nur sehr selten über den Weg gelaufen ist.

Ich lasse mich in diesem Fall aber gerne korrigieren, falls jemand den Begriff anders versteht. Er gehört wie gesagt nicht zu meinem eigenen Vokabular.

7 Gedanken zu „Was ist ein Gentledom?

  1. Ich habe immer gedacht, dass das ein besonders „guter“, d.h. einfühlsamer Dom ist. Ein Gentleman im Dom-Outfit, also. Eine Qualitätsbezeichnung. So ähnlich wie „Qualitätseier“ statt „Eier“ ;-), was dann letztendlich überhaupt nichts heißt.

  2. Hallo Nadine und Xander,

    erst einmal mein Kompliment für diesen interessanten Blog. Beim Stöbern habe ich den ein oder anderen Text gelesen der mir außerordentlich gut gefallen hat. Vielleicht darf ich etwas von euch bei mir posten. Wenn ihr dem Gedanken nicht gänzlich abgeneigt entgegensteht meldet euch einfach 😉

    Liebe Grüße Gentledom

    P.S.: Da es irgendwie eine Gentledomschwemme zu geben scheint, nennen ich mich außerhalb meines virtuellen Reichs inzwischen KuchenDom. ich gehe davon aus, diesen Nick wird mir so schnell keiner streitig machen 😉

  3. Hm. Das Wort impliziert irgendwie, dass andere Doms keine Gentlemen wären. Bei dem gleichnamigen Forum habe ich eher den Eindruck, dass Political Correctness das treibende Moment ist. Der Begriff ist an sich ja auch die Quadratur des Kreises.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.