Umfrage: In welche Richtung soll sich unser Blog euer Meinung nach entwickeln?

Liebe Leserinnen und Leser,

wir möchten in Zukunft einige Veränderungen an unserem Blog einführen und natürlich würde uns auch eure Meinung interessieren, wohin wir uns entwickeln sollten.

Wir sehen an den Suchergebnissen, dass die Mehrheit unserer Besucher auf der Suche nach Grundlagenwissen und Fakten aus dem Bereich des BDSM sind und aus diesem Grund, werden wir in Zukunft einen weiteren Schwerpunkt auf Wissen und Fakten aus dem BDSM Bereich legen. Dies wird Anleitungen, Begriffserklärungen und manchmal auch einfach nur kurze Hinweise umfassen.

Natürlich werden wir die bisherigen Sessionbeschreibungen fortsetzen, aber da wir uns im Augenblick nicht so oft sehen und nicht alle unsere Erlebnisse teilen wollen, hat sich in den Vergangenen Monaten gezeigt, dass wir unseren Blog so nur mit größeren Abständen fortführen können. Außerdem brauchen wir zum Schreiben jeweils eine ganze Weile, da wir uns oft überlegen und abwägen, was wir hineinnehmen und was nicht.

Wir würden uns freuen, wenn ihr an unserer kleinen Umfrage teilnehmen würdet. Falls ihr ganz andere Ideen habt, könnt ihr die natürlich auch gerne über die Kommentarfunktion mitteilen. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir ein paar Rückmeldungen bekommen würden 🙂

 

Nachtrag: „Mehr exklusive Community Angebote“ bezieht sich nicht auf ein „Bezahlangebot“. Der Name ist leider etwas missraten – sorry 😦

Wir dachten dabei mehr an einen Bereich, der nur „Followern“ zugänglich ist und uns ein bisschen von den ganzen anderen Blogs abheben soll…

 

 

 

18 Gedanken zu „Umfrage: In welche Richtung soll sich unser Blog euer Meinung nach entwickeln?

  1. Pingback: Das letzte Plätzchen | bdsm for life :: BDSM Blog

  2. Bitte macht aus eurem Blog nicht die tausendste SM-Erklärseite. Davon gibts wirklich genug. Produkttests haben den Anschein von Sponsoren-Gier, Partnerbörsen sind auch schon an jeder Ecke zu finden. Exclusive Community Angebote (welchen Inhalts?) klingen nach Premiumbezahlung. Ich find die Idee mit den Personen aus der SM Szene mal was neues.

    • Hmm, kann ich Maja nur zustimmen, wenn ich meinen Blog nach dem alleine ausrichten würde wonach manche den finden müsste ich auch vermehrt irgendwelches informative material rein nehmen, nur bringt des ned viel, ausser man hat den einen Wunsch die eigene Statistik nach oben treiben zu wollen, nur wir wissen alle, des bringt finanziell nix ….

      Also lieber ab und an ne persönliche Berichterstattung was bei euch so abgeht als eine übliche 08/15 Anpassung nur weil irgendwelche Nasen nach irgendwelchen BDSM Grundlagen gegoogelt haben, die man auf zig anderen Seiten und Blogs nachlesen kann…..

      Schlussendlich müssts ihr des aber selber entscheiden isses ja euer persönlicher Blog, wir lesen nur mit 😉

      LG

      s-twentynine

      • Hey du 🙂

        Vielen Dank für eine Meinung. Wir versuchen aus den ganzen Kommenraten und der Abstimmung etwas mitzunehmen, ob und was wir verändern wollen und im Augenblick sind ja eigentlich alle der Meinung, dass es am besten so bleiben sollte^^

        Wir haben uns ja ursprünglich entschieden unseren Blog zu schreiben, um vor allem Menschen ohne Szenebezug ein psitiveres Bild vom BDSM zu vermitteln und in letzter Zeit haben wir so ein wenig das Gefühl, da wieder hin zu wollen – aber es fehlt noch die richtige Idee womit – und das ist eigentlich der Gedanke, der hinter dem steht…

        Liebe Grüße

      • Hmm, das es irgendwann abflacht oder man nicht mehr soviel zu berichten kommt aus welchen Gründen auch immer ist einfach normal, wenn die Zeit gekommen ist das man nicht mehr so viel zu berichten hat dann isses eben so, und wenn sich die Zeiten wieder ändern, dann wird sich auch dies wieder ändern, aber nur weil man das Gefühl hat den Leuten nicht das zu bieten, was diese gegoogelt haben, passend dazu Beiträge abzuliefern, hmm, ich weiss ned, das seid einfach ned ihr… und wie andere vor mir auch schon geschrieben haben, ein weiteres Lexikon brauchts ned …. lieber authentisch bleiben als sich anfangen nach dem Begehr der Leserschaft zu richten … was nur dann Sinn machen würde, wenn man damit was verdienen tät und davon leben müsste, aber ich glaube nicht das es so ist, oder? *g*

        LG
        s29

    • Hallo Maja,

      vielen Dank für deine Sichtweise 🙂 Also eine reine „Erklärseite“ wollten wir ja soweiso nicht machen, sondern überlegen nur, ob wir quasi einige andere Artikel dazu nehmen. Ich habe auch ganz oft das Gefühl, dass man „Produkttests“ ein gewisses Sponsoring anmerkt – und genau das wollte ich eben nicht- allgemein wollen wir kein Geld mit unserer Seite verdienen, sondern sie ist und bleibt ein Hobby…

      Exclusive Community Angebote sollte eigentlich nicht nach Bezahlung klingen(was es aber tut, ich geb es zu), sondern ich dachte mehr an Inhalte die nur zugänglich sind, wenn man uns „folgt“. Einfach eine etwas höhere Bindung an unseren Blog..

      Vielleicht hätte ich das etwas mehr ausführen sollen^^

      Liebe Grüße

      • Hi Nadine,

        danke fürs Reply. Mein klarer Rat: Bleibt bei Euren Wurzeln. Ein individuelles Blog mit individuellen Beiträgen. Verzichtet auf Hinzunahme von Bereichen nur des Inhalts wegen. Hübscht es vielleicht farblich auf, aber sonst nichts. Eure Besucher kommen eben wegen der Dinge, die sie nicht woanders auch finden und das bleibt auch so. Alle anderen Besucher, die wegen anderem Inhalt kommen, gehen sowieso wieder kommentarlos weg.

        Just my 2 cents.

        maja

  3. Hallo Ihr Zwei,

    bitte lasst doch einfach alles so, wie es ist 😀

    Ich liebe Nadines Geschichten und wenn zwischendurch mal wieder etwas „technisches“ von Xander zu lesen ist, finde ich es auch immer wieder spannend!

    Ich gebe meinen Vorredner absolut Recht, BDSM-Erklärseiten gibt es inzwischen mehr als genug, ich lese lieber wenige echt erlebte Geschichten als zum 1000. Mal die Frage, ob sich eine Anfängerin nun Sub/Sklavin oder wie auch immer nennen darf ;-D

    In diesem Sinne:
    Weiter so, ihr macht das ganz toll, lieber Klasse statt Masse …

    ~~~Swan~~~

  4. Hallo.
    Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. So wie Ihr beiden den Blog betreibt ist es gut und es macht Spaß zu lesen.

    Gruß Marcus

  5. Ich kann mich meinen Vorkommentatoren nur anschließen. Wissensseiten gibt es genug. Lasst bitte alles so wie es ist, auch wenn nur ab und zu mal ein Beitrag erscheint – kenne das von mir ja genauso und auch da bekomme ich immer wieder gesagt: „Mach bitte einfach so weiter. Wir wollen Erzählungen aus dem Leben hören, so wie es ist. Praxis, keine Theorie.“ und genau das möchte ich Euch auch sagen. Bitte erzählt einfach weiter aus Eurem Leben.

    • Hey,

      vielen Dank 🙂 Es gibt wohl wirklich schon viele „Wissensseiten“ :-/ Es ist nur irgendwie schade, dass wir nur so selten etwas veröffentlichen können….

      Ich lese bei dir auch manchmal gerne mit 😉

      Liebe Grüße

  6. Also mir gefällt es auch so wie es ist, aber ich fände ein paar mehr Anleitungen gar nicht so schlecht. Ich hab immer das Gefühl, dass Xander ziemlich viel Ahnung hat und wenn er ein bisschen mehr davon teilen würde, wäre das schon interessant 🙂

    LG

  7. Ich sehe es ähnlich wie die meisten Anderen und würde es schön finden wenn es so bleibt wie es ist. Gerade diese erlebten Geschichten, machen den Blog erst interessant – also von mir aus weiter so 😉👍!

    • Hey,

      vielen Dank für deinen Kommentar 🙂

      Mh – also wir wollen den Teil ja auf jeden Fall lassen, die Frage ist einfach, ob wir noch etwas dazu nehmen oder nicht… Aber so ganz langsam bildet sich glaube ich ein Weg heraus 🙂

      Liebe Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.