Was man über BDSM Play Partys wissen sollte

Play-Partys, also Veranstaltungen von SMlern, auf denen man sich trifft, mit anderen austauschen, unter seinesgleichen feiern, anderen bei einer Session zugucken oder selber eine öffentliche Session durchführen kann, gehören ohne Frage zur „Kultur“ der Szene.

Es gibt sowohl regelmäßige Veranstaltungen als auch solche, die nur sehr selten stattfinden. Neben öffentlichen Partys über die man sich im Internet auf verschiedenen Plattformen informieren kann und Eintrittsgeld bezahlen muss, gibt es auch halböffentliche, zu denen man etwa über Stammtische eingeladen wird und geschlossene Veranstaltungen, von denen man nur erfährt, wenn man entweder in der Szene eine gewisse Bekanntheit genießt oder den Veranstalter persönlich kennt.

Sinn dieser „Geheimnistuerei“ ist es, das Publikum zu filtern und Menschen zusammenzubringen, die sich verstehen und untereinander Diskretion waren, was bei Weiterlesen

Was ist ein Gentledom?

Antwort auf die Anonym gestellte Frage was ein „Gentledom“ ist aus unserer Rubrik „Ihre Fragen“.

„Gentledom“ wurde geprägt von einem Herrn aus NRW, der eine gleichnamige relativ bekannte Webseite betreibt. Er hat sich diesen Namen als Künstlernamen eintragen lassen und tritt unter ihm auf, er ist jedoch nicht Markenrechtlich geschützt – anders als etwa LadyGaga, so dass er von vielen Leuten benutzt wird.

Die Bezeichnung Gentledom ist also nicht wie viele andere Begriffe in der Subkultur der amerikanischen NewsGroups der 1980er Jahre entstanden, sondern wurde vornehmlich in Deutschland geprägt und ist fast nur hier anzutreffen. In meiner Zeit in NewYork ist mir der Begriff, obwohl ich aktiv sehr in der BDSM Community war und viele Menschen kenne, Weiterlesen