Die Session ausklingen lassen

Session Aftercare – auf die Frage unseres Lesers „Sash“ aus unserer Rubrik „Ihre Fragen“.

Damit sich sowohl Sub als auch Dom nach der Session in Ruhe wieder an die Lebenswirklichkeit gewöhnen können, sollte man eine Session langsam ausklingen lassen. Es ist uns wichtig uns einfach ein wenig zu entspannen, meistens unterhalten wir uns ein wenig und sitzen dabei im Bett, hören Musik und nach einiger Zeit besorgen wir uns ein paar Cocktails.

Auch wenn es einem vielleicht reizt, glaube ich, dass es nicht sinnvoll ist in diesem Moment über die hinter einem liegende Session zu sprechen, sondern vielmehr ein lockeres Gespräch zu führen und sich ganz von seiner „Rolle“ zu lösen. Wir unterhalten uns in diesem Moment tatsächlich über Klamotten, unterhalten uns über Filme  oder lästern über andere. Hauptsache man Lacht und genießt die gemeinsame Zeit noch ein wenig. Ich bin der Meinung, dass dieser Kontrast hilft in den Alltag zurückzufinden, aber das kann natürlich individuell verschieden sein. Wichtig ist einfach, dass man lacht, dass es keinen unnötigen Ernst in der Situation gibt und man sich einfach gut fühlt.

Als dominanter Part hat man dabei auch Gelegenheit sich in die Stimmung, mit der der devote Partner aus der Session kommt unaufdringlich hinein zu fühlen. Man kann so auf einen möglichen „Sub Drop“ also ein Stimmungstief aufgrund der sich abbauenden Endorphine schnell reagieren und entsprechend entgegenwirken. Besonders bei einem unerfahrenen Partner kann es unabhängig ob Dominant oder Devot auch zu Schuld oder Schamgefühlen kommen auf die man so schnell reagieren kann.

Je nach Intensität des Spiels kann es unter Umständen zu Blessuren kommen die versorgt werden sollten. Auch wenn man im Laufe der Zeit ein Gefühl dafür bekommt ob ein Schlag Spuren hinterlassen wird, gibt es manchmal Ausreißer und bei manchen Paaren sind die kleinen Erinnerungen auch gewollt.

Ich persönlich mag nach einer langen Session lässige Musik, Dinge die man in einer Bar hören würde, wenn man sich mit ein paar guten Freunden den Abend ausklingen lässt. Ich denke Aufputschende Musik wäre hier fehl am Platz. Wir haben uns Musikvideos zusammen gestellt und inzwischen sind sie für uns das nach einer Session, was  „Kevin allein zu Hause“ vor Weihnachten ist. Etwas was man schon kenn und sich nicht besonders konzentrieren muss und das man doch liebgewonnen hat und irgendwie dazu gehört.

Je nachdem wo wir uns befinden gehen wir 1-2 Stunden nach einer Session ein paar Cocktails trinken oder mixen sie uns selbst – das nötige Eis ist meistens sowieso vorhanden und mit etwas Übung macht es einigen Spaß den anderen mit seltenen Kreationen zu übertrumpfen.

Auf die zweite Frage. Ich war bisher noch nicht in der Verlegenheit ein Wort für diese Zeit zu finden. Aftercare hört sich genau wie Nachsorge nicht besonders positiv an, sondern erinnert mehr an fiese Dinge die eine Krankenschwester mit einem anstellen könnte. Mir fällt aber spontan nichts Besseres ein und vielleicht ist es einfach am besten die Zeit nach der Session zu genießen, langsam herunterzukommen und als schöne Erinnerung zu speichern.

Ich denke zu den „NoGos“ gehören alle Dinge, die einen Schlagartig zurück in die Realität ziehen. Das von dir schon angesprochene sich einfach anziehen und gehen, genauso wie sich sofort um Alltagsdinge kümmern müssen. Ich denke es ist wichtig, dass man sich genug Zeit für die Session wie für die Zeit danach nimmt, nicht sofort die Wäsche machen, sich um das Kind kümmern müssen, sondern dafür zu sorgen das einfach noch ein wenig Zeit für einen selbst da ist. Und genau das sollte man auch planen und nicht mit Beendigung der Session auch mit der Planung aufhören.

13 Gedanken zu „Die Session ausklingen lassen

  1. Finde es auch so ,es soll ja nicht aus muss empfunden werden. Es soll ja auch beiden Spaß machen uns nicht nur einer Seite.
    Musste es einfach rebloggen war zu verführerisch,weil es sehr gut beschrieben wurde so dass es jeder versteht mit oder ohne Erfahrungen.

      • Bitte sehr .Lese gerne euren Blog. Sind immer gute Texte dabei. Geben Anregungen in allen lagen. Für die wo noch nicht genau wissen was sie mit Bdsm anfangen sollen ist es sehr gut beschrieben. Da muss man doch mal ein Lob Preis geben 😉

  2. Ich halte diesen Artikel für richtig und wichtig.
    Außerdem möchte ich darkangel996 ein großes Lob für diesen Blog aussprechen. Auch die anderen Beiträge sind wohl sortiert und bemerkenswert ehrlich und mit Sinn verfasst. Danke

  3. Mein Dom hat einfach von sich auch so viel richtig gemacht, dass ich mir darüber noch nie Gedanken gemacht habe. Aber der Artikel beschreibt das, was er eh macht. Bei mir war es immer der Moment, in dem ich meine Augenbinde abgenommen habe. Wir lagen noch eine Weile auf dem Bett und habe über Gott und die Welt geredet. Mal hat er mich gestreichelt und massiert. Mal hatten wir Sex außerhalb des Spiels. Aber es war nie ein harter Cut.

    Ich muss meinem Dom echt die Füße küssen, glaub ich (im übertragenen SInne :-))

  4. Nach einem intensiven sexuellen Moment mag ich am liebsten 3 Dinge: Gemeinsam unter einer flauschigen Decke kuscheln. Einen Film oder eine Serie schaun, die einen nicht zu sehr in den Bann zieht. Und Fast Food. Es gibt in so einem Moment nichts Besseres als sich gemeinsam mit einer schönen käsetriefenden Pizza vollzustopfen.

    Schöner Artikel, danke dafür! 🙂

    • Hallo Tessa, vielen Dank für deinen Kommentar!

      Also bei deinen Top drei würde ich auch nicht nein sagen – wenn mir nur jemand die Pizza besorgen würde 😉

      Liebe Grüße

      PS: ein wirklich schönes Hintergrundbild in deinem Blog 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.